was wir tun

Die meisten Bilderrahmen haben ein Glas. Ärgerlich ist, wenn man das Bild anschaut und sieht anstatt des Bildes alle möglichen Reflexe und Spiegelungen.

Das liegt natürlich am Glas!

Damit die Reflexe weitestgehend unterdrückt werden, oder erst gar nicht entstehen können, verwendet man spezielle Gläser.

"Normales Bilderglas"

Man muss wissen: normales Bilderglas ist wie normales Fensterglas. Unbehandelt. Die Spezial- Bildergläser sind auf vielfältige Weise behandelt. Auch hier gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede.

Mattglas oder Refloglas

Mattglas, auch Refloglas genannt ist ein mechanisch oberflächenbehandeltes Glas, welches weitgehend störende Reflexe und Spiegelungen verhindert. Ein leichter Nachteil bei diesem Glas liegt darin, daß durch die matte Oberfläche auch minimal Farbbrillianz verloren geht.Das Ergebnis ist aber auf alle Fälle besser, als bei einem Fensterglas.

Museumsglas

Beste Ergebnisse werden bei der Verwendung von Museumsglas erzielt. Dieses Glas wird in einem sehr speziellen Verfahren hergestellt und ist nahezu komplett reflexfrei und zu 98 % lichtdurchlässig. So gibt es keinerlei Farbveränderungen oder Farbabschwächungen. Es passiert oft, wenn wir das Glas vorführen, dass unsere Kunden erstmal gar nicht merken, dass überhaupt ein Glas aufgelegt ist. Nahezu unsichtbar! So kommen Bilder natürlich am besten zur Geltung.

Dieses Museumsglas gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen. Unter anderem auch mit einem hundertprozentigen UV-Schutz. UV-Strahlen ( Sonnenlicht ) sind der größte Feind eines jeden Bildes. Wertvolle Originale sollten unbedingt durch hochwertiges Glas geschützt werden.